CV 

Alexandra Schewski lebt und arbeitet in Dresden.

2007-2015 Studium der Germanistik/ Kunstpädagogik/ DaZ (Lehramt, 1.Staatsexamen), TU Dresden 2002-2004 Meisterschülerstudium bei Prof. H. P. Adamski, Hochschule für Bildende Künste Dresden 2002 Diplom, Hochschule für Bildende Künste Dresden 1997-2002 Studium Freie Malerei/ Grafik, Hochschule für Bildende Künste Dresden

STIPENDIEN/ FÖRDERUNG

2013 Arbeitsstipendium im Künstlerhaus Lukas, gefördert durch das Land Mecklenburg- Vorpommern 2009 Aufenthaltsstipendium des Landes Brandenburg im Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf 2008 Kommunale Kulturförderung der Landeshauptstadt Dresden, Teilförderung der Ausstellung ‘infern’ 2005 Arbeitsstipendium, Kommunale Kulturförderung der Landeshauptstadt Dresden

AUSSTELLUNGEN

2018 FUNDUS, Kunstraum Neu Deli, Leipzig (S) / MOTTE 3 typisch, Künstlerbuchpräsentation, Goldene Pforte, Dresden (G) 2017 Tief + Hoch– Aktuelle Positionen Dresdner Druckkünstler, Galerie Sybille Nütt und Hans Körnig Museum, Dresden (G) / Delikat, Kunstraum Neu Deli, Leipzig (G) 2016 Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf zu Gast im KunstHaus Potsdam, Kunstverein KunstHaus Potsdam (G) 2015 GRAYSCALE, mit Jan Kromke und Johanna Pihlajamaa, Galleria Ratamo, Jyväskylä, Finnland (G) 2013 Stipendiatenausstellung, Künstlerhaus Lukas, Ahrenshoop (G) 2011 Ein Hauch von Eden, Galerie Alte Wache, Cuxhaven (G) / Für die mit der Sehnsucht, Kunstraum Peripherie, Coburg (G) 2009 Stipendiatenausstellung, Tankhalle, Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf (G) Epilog, Schauspielhaus Dresden (G) / unschein, Galerie Junge Kunst, Kunstverein Trier (S) 2008 PZZ 2, Positionen Zeitgenössischer Zeichnung 2, Delikatessenhaus, Leipzig (G) / infern, Galerie treibhaus, Dresden (S) 2006 seitenstreifen, Ausstellung mit Jan Kromke, Galerie, HfBK Dresden (G) 2004 lichter, Typoart Dresden (G) 200314 Tage, Bautzner Straße, Dresden (G) / clench, Schauspielhaus Dresden (S) / And now…, Festung Königstein (G) 2002 DASBILD., Galerie am Kietz, Schwedt/Oder (G) / pool, Diplom, HfBK Dresden

G = Gruppenausstellung; S = Einzelausstellung